JuZ Alte Post

 

Das Jugendzentrum Alte Post in Sögel ist eine Einrichtung unter der Trägerschaft der Gemeinde Sögel. Das JuZ ist ein Teilbereich der örtlichen Jugendpflege und steht an mehreren Tagen in der Woche den Kindern und Jugendlichen aus Sögel zur Verfügung. Für den gesamten Bereich der Jugendpflege ist der Diplom Sozialarbeiter/ -pädagoge (FH) Wolfgang Knese zuständig.

 

Die genauen Öffnungszeiten sind hier zu finden! Das gesamte Feinkonzept der Jugendpflege Sögel mit dem JuZ Alte Post ist hier einzusehen!

 

Vorrangige Ziele des Jugendzentrums sind:

 

  • Sinnvolle Freizeitgestaltung
  • Beratung und Begleitung
  • Austausch und Begegnung

Das JuZ Alte Post verfügt über verschiedene Bereiche, die unterschiedlich genutzt werden.

 

"Das Aquarium" - Büro Jugendpflege

 

Im vorderen Bereichs des Jugendzentrums befindet sich das Büro des Jugendpflegers Wolfgang Knese. Es wird schon liebevoll "das Aquarium" genannt, denn ein Teil der Wände besteht aus Scheiben, so daß es im offenen Treff wie ein großer Glaskasten aussieht.

 

Offener Treff "Alte Post"

Der offene Treff befindet sich im Erdgeschoß des ehemaligen Postgebäudes und wird unterteilt in:

 

Internetcafé

Das Internetcafé befindet sich im vorderen Bereich zur Marktseite und verfügt über mehrere Computer mit Internetzugang, welche kostenlos genutzt werden können. Die Computer sind mit einem Jugendschutzprogramm ausgestattet, so daß die Kinder und Jugendlichen 1. nur mit einem Browser im Netz surfen können und nicht auf andere Programme, sowie die Festplatte des Computers zugreifen können und 2. der Zugang im Internet kontrolliert, bzw. reglementiert wird. Nur Internetseiten, die keine Gefahr darstellen, werden vom Programm erlaubt.

 

Aktivbereich

Der Aktivbereich ist im mittleren Teil des Erdgeschoßes zu finden. Hier stehen Billard, Kicker und Dart, sowie diverse Kleinspiele zur Verfügung. Die Spielgeräte können natürlich kostenlos genutzt werden!

 

Küche mit Aussenterrasse

Das JuZ Alte Post verfügt über eine großzügige Küche, die bei Bedarf mit erwachsener Betreuung, genutzt werden kann. Die Küche hat einen Durchbruch zum offenen Treff, welcher aber auch durch eine rollbare Scheibe geschlossen werden kann. Von der Küche gelangt man durch eine Aussentür direkt zur Terrasse des JuZ, welche bei schönem Wetter auch geöffnet wird.

 

"Chilling Room" - Gruppenraum

Im Gruppenraum gibt es eine Sitzgarnitur zum "chillen" und einen Fernseher mit Kabelanschluß, Playstation zum "zocken" und DVD-Player .  Des Weiteren stehen einige Gesellschaftsspiele (Siedler, Risiko u. a.) zur Verfügung. Der Gruppenraum ist nicht per se geöffnet, sondern wird auf Nachfrage durch den Jugendpfleger für eine bestimmte Gruppe und eine begrenzte Zeit geöffnet.

 

"AFRICA Zimmer" Konferenz- und Gruppenraum

Dieser Raum wird nicht nur für den offenen Treff genutzt, steht aber auch dafür zur Verfügung. An einem großen Tisch haben bis zu 12 Personen Platz. Dieser Konferenzraum wird für Sitzungen, AGs, Gruppenrunden, Besprechungen und anderem genutzt! Bei wichtigen Sportevents kann dieser Raum auch genutzt werden.

 

Toiletten

Im Erdgeschoß befinden sich auch die Toiletten für "Mädchen" und "Jungs", sowie einem Behinderten WC.

 

Veranstaltungsraum "Packhalle"

 

Im Keller des JuZ befindet sich der Veranstaltungraum, welcher ca. 150 qm groß ist.

 

Treppenhaustheke

Über ein Treppenhaus gelangt man nach unten in das untere Treppenhaus. Hier befindet sich unter anderem eine Theke, die bei Konzerten für etwas Ruhe bei den Bestellungen sorgt.

 

Veranstaltungsraum

Vom Treffenhaus gelangt man in den Veranstaltungsraum, in dem sich eine Bühne, ein Tresen und ein weiterer abgetrennter Raum befinden. Der Veranstaltungsraum ist ca. 125qm groß und hat eine Deckenhöhe von 3,20 Meter. Die Bühne ist 6 x 3-4 Meter groß und 50cm hoch. Sie verfügt über eine Lichtanlage mit 12 großen Scheinwerfern, Strobo, Nebelmaschine und diversen andern Lichteffekten und Leuchtmitteln. Zudem kann ein roter Vorhang vor die Bühne gezogen werden.

 

Tonstudio/ Medienraum

Der abgetrennte Raum innerhalb des Veranstaltungsraums ist links neben der Bühne und verfügt über eine Scheibe mit Blick zur Bühne. Hier soll langfristig ein kleines Tonstudio für Liveaufnahmen eingebaut werden. Zudem wird der Raum zur Lagerung diverser Medien genutzt.

 

Backstage/ Bühnenaufgang

Vom zuvor beschriebenen Treppenhaus gelangt man auch in den so genannten Backstage, einem kleinen Raum rechts neben der Bühne. Von dort aus gibt es einen Bühnenaufgang, so daß Interpreten, Künstler u. a. nicht von vorne auf die Bühne müssen, sondern bei zugezogenem Bühnenvorhang auch seitewärts (unerkannt) auf die Bühne gehen können. Hier können z. Bsp. Musiker ihre Instrumente vor dem Auftritt abstellen. Im hinteren Bereich dieses Backstageraums befindet sich auch noch ein kleines Lager.